Totenschild Jörg von Sachsenheim / So finden Sie das Objekt; Bilder können durch Doppelklick vergrößert werden.

Totenschild Jörg von Sachsenheim

Jörg von Sachsenheim war ein Sohn des Dichters Hermann von Sachsenheim. Er war Ritter des Deutschordens, besaß eine der ersten deutschen Bibeln und veranlasste um 1460 die Schaffung des Sachsenheimer Stundenbuchs (heute in der Landesbibliothek Stuttgart). In der Kirche erinnert an ihn ein auf Holz gemalter Totenschild mit dem schrägstehneden Sachsenheimer Wappen. Die umlaufende Inschrift besagt:

"Anno domini MCCCCCVIII [1508] jar do starb der edel und fest junker jörg von sachsenhain des alten her herman Son ann Sant jacobs tag des grössern [25. Juli] dem got gnädig sy"

 

Anmerkung Stundenbuch (Wikipedia): "Das Stundenbuch (auch Horarium, Livre d'heures [livr ˈdœr]), ist ein dem Aufbau nach dem Brevier der Römisch-Katholischen Kirche sehr ähnliches Gebet- und Andachtsbuch für Laien".