Der ökumenische Arbeitskreis stellt sich vor

Der ökumenische Arbeitskreis setzt sich aus katholischen und evangelischen Gemeindemitgliedern zusammen. Wir sind ein offener Kreis, der keine regelmäßige Teilnahme verlangt. Wir treffen uns zwecks Vorbereitung verschiedener Gottesdienste (siehe unten), der ökumenischen Besuche in oder aus Valréas und vielem mehr. Für all das braucht es Menschen, ob jung oder alt. Wir laden Sie ganz herzlich ein, in unserem Kreis mitzumachen. Die Leitung haben Pastoralreferent Josef Haselberger (Tel.07142/919450) und Pfarrerin Britta Schleyer (Tel 07147/8911). Hier erfahren Sie Näheres und die Termine. Sie dürfen natürlich auch ohne Voranmeldung kommen und mitmachen.

Marianne Bauer

Der ökumenische Arbeitskreis lädt ein: Vortragsabend mit Dr. Eckart Bräuer

Auch in diesem Jahr hat der ökumenische Arbeitskreis der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde in Sachsenheim den ehemaligen Schulleiter des Lichtenstern-Gymnasiums, Dr. Eckart Bräuer, Göttingen, zu einem Gastvortrag ins evangelische Gemeindehaus eingeladen: Am 17. Oktober um 19.30 Uhr stellt das langjährige Mitglied des ökumenischen Arbeitskreises den evangelischen Schriftsteller Jochen Klepper in den Mittelpunkt seiner Ausführungen: Jochen Klepper, sein Leben und seine Lieder.

Jochen Klepper ist nicht nur der bedeutendste evangelische Liederdichter des 20. Jahrhunderts, seine Lieder finden sich auch im katholischen „Gotteslob“, etwa das häufig gesungene Adventslied: Die Nacht ist vorgedrungen. Die Ökumene bildet sich ab in den Liedern des Gesangbuchs.

Der Vortrag erinnert daran – und das scheint gerade heute wieder notwendig zu sein -, wie viele Menschen einem staatlich verordneten Antisemitismus zum Opfer gefallen sind; und er macht darauf aufmerksam, wie dieser Ungeist auch in unserer Zeit noch nicht überwunden ist, sondern wie jüdische Mitbürger heute wieder um ihr Leben fürchten müssen, wenn sie ihre religiöse Identität in ihrer Kleidung zu erkennen geben.

Concerto Vocale - 9.November in der Stadtkirche

Es hat schon Tradition, dass in Großsachsenheim am 9. November um 19.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Reichspogromnacht gefeiert wird. In diesem Jahr sind wir in der evangelischen Stadtkirche und erwarten besondere Gäste in unserem Gottesdienst: Concerto Vocale. Concerto Vocale Bietigheim ist ein Chor von ca. 20-25 Sängerinnen und Sängern mit Schwerpunkt auf geistlichem und weltlichem A-cappella-Gesang, der im Raum Bietigheim jedes Jahr mehrere Konzerte gibt. Doch am 9. November verbinden wir Hugo Distlers Totentanz, der 1934 entstanden war, und das Gedenken an die Opfer der Judenverfolgung miteinander. Sicher eine anregende Begegnung, zu der der ökumenische Arbeitskreis alle Gemeindeglieder einlädt.